Weltklasse-Finanzzentrum und aufstrebender FinTech-Hub

Frankfurt ist bekannt für seinen Finanzplatz von Weltformat und beheimatet darüber hinaus viele weitere Schlüsselindustrien: Kreativwirtschaft, IT und Telekommunikation, Biotechnologie und Life Sciences sowie Logistik, gemäß Aussage der Wirtschaftsförderung Frankfurt.

Als Sitz der Europäischen Zentralbank ist die Stadt geldpolitisch von internationaler Bedeutung und gilt daher als das Finanzkapital Kontinentaleuropas. Es beherbergt nicht nur die Deutsche Bundesbank und die Deutsche Börse (die weltweit 10. größte Börse), sondern ist auch Sitz der Europäischen Zentralbank (EZB).*

Die zentrale Lage, die hervorragende Infrastruktur, die Konzentration zukunftsorientierter Unternehmen und das internationale Flair geben der Stadt ihre Spitzenposition unter den europäischen Metropolen. Obwohl die Stadt einst als ziemlich konservativ galt, wetteifert sie jetzt mit hipperen und trendigeren Zentren in ganz Europa, um finanzielle Start-ups zu gewinnen, die als FinTechs bekannt sind und die die Art und Weise revolutionieren wollen, wie die Welt des Geldes Geschäfte macht, so Phys.org.

Oft gelobt für seine Zugänglichkeit, mit dem Flughafen zu den größten und verkehrsreichsten Europas und nur eine Minute Zugfahrt in die Stadt, ist Frankfurt ein idealer Standort für multinationale Unternehmen. Der Büromarkt der Flughafenregion ist in den letzten Jahren stark expandiert und die Entwicklung hat sich bis heute fortgesetzt.*

*KnightFrank.com