Die im Südosten Brasiliens liegende, weltoffene Stadt São Paulo ist das Finanz- und Wirtschaftszentrum des Landes. Obwohl in der Stadt ursprünglich vor allem die Industrie die größte Bedeutung hatte, hat sich São Paulo in den vergangenen Jahren zu einem Knotenpunkt für Technologie und Unternehmensdienstleistungen entwickelt. Dies hat das Interesse sowohl internationaler als auch nationaler Unternehmen geweckt.

Aufgrund ihres seit jeher starken Wirtschaftssektors verzeichnet die Stadt São Paulo seit Jahrzehnten eine enorme Anzahl an nationalen und internationalen Einwanderern. So sind zwischen den Jahren 1870 und 2010 2,3 Millionen Menschen aus aller Welt hierhergekommen und haben die Stadt zur multikulturellsten Stadt Brasiliens gemacht. Neben dem Wachstum hat sich auch das Bildungsniveau in São Paulo immer weiter verbessert, sodass nationalen und internationalen Unternehmen ein vielfältiges Angebot an gut ausgebildeten Arbeitskräften zur Verfügung steht.

Darüber hinaus ist auch das Business-Ökosystem São Paulos sehr vielseitig. So sind 63 % aller internationalen Unternehmen, die in Brasilien Geschäfte tätigen, in der Stadt ansässig. Dies macht São Paulo zu einer bedeutenden, globalen Stadt, die Start-ups und Technologieunternehmen perfekte Bedingungen bietet, um globale Lösungen bereitzustellen. In den vergangenen Jahren hat die Regierung des Bundesstaats São Paulo den Fokus darauf gelegt, die Wissenschaft, Technologien und Innovationen in der Region zu fördern. Im Februar 2019 wurde ein neues Programm angekündigt, das 20 Millionen USD an Investitionen für Start-ups beinhaltet, um den Ruf der Region als perfekter Standort für Unternehmergeist und kreative Lösungen weiter zu fördern.