COVID-19: Our number one priority is the health and safety of our employees, customers and partners. See statement from our CEO.

Ressourcen-Hero
- Kurzinformationen, Entwürfe, Leitfäden, Artikel

5 Makrotrends verstärken die Datengravitation

Teilen

Der kontinuierliche Zyklus von Datenerstellung und ansteigendem Datenvolumen verstärkt den Megatrend Datengravitation.

  • Laut einer aktuellen IDG-Studie wächst das Datenvolumen mit durchschnittlich 63 % pro Monat.1
  • Das Weltwirtschaftsforum schätzt, dass bis zum Jahr 2025 täglich 463 Exabyte an Daten entstehen werden.2

Versteckt in dieser neuen Realität sind fünf Makrotrends, die der Data Gravity Index™-Bericht identifiziert hat. Diese Trends verstärken die Datengravitation, und die Auswirkungen erzeugen erhebliche Risiken für viele IT-Infrastrukturen der Welt.

Erfahren Sie in dieser Macro Trends Insights-Kurzdarstellung, was diese Trends sind und wie IT-Architekturen die Datengravitationsintensität überwinden können.

1. „Optimizing Business Analytics by Transforming Data in the Could“, IDG Research, Oktober 2019
2. „How Much Data is Generated in a Day“, World Economic Forum, April 2019.

Teilen

Cookies

Wir nutzen Cookies, um Ihre Erfahrungen auf unserer Site zu personalisieren und zu verbessern. Um mehr zu erfahren oder um Cookies auf dieser Site anzupassen, lesen Sie bitte unsere Cookie-Hinweis-Seite.

Kontaktieren Sie uns